HOTZ erhält ein neues Gesicht

14.02.2018

Interview mit Geschäftsführer Stefan Hotz über den neuen Markenauftritt

Seit kurzem präsentiert HOTZ sich mit einem modernen und dynamischen Firmenschriftzug, der bereits verrät, dass sich alles um Kommunikation dreht. Woran erkennt der Kunde das?

Stefan Hotz: Das „O“ in unserem Namen kommt in Form einer Sprechblase daher und symbolisiert die Vielfältigkeit der Kommunikationslösungen von HOTZ.

Auch das neue Corporate Design mit dem neuen Schriftzug wurde nicht dem Zufall überlassen?

Keineswegs. Das neue Corporate Design umfasst ein Logo, Visitenkarten und Briefbögen. Die Farbe Dunkelrot wird durch ein angenehmes Grau ergänzt und die Schrift unterstreicht die Innovationskraft unseres Unternehmens. Die Visitenkarte und der Briefbogen sind von viel Weißraum in Kombination mit farbigen Flächen und Akzenten bestimmt.

Welche Strategie verfolgt HOTZ mit dem neuen Markenauftritt?

Nach knapp neun Jahren war es an der Zeit, unserem Außenauftritt ein neues Gesicht zu geben. Zusammen mit unserer Werbeagentur Sislak-Design aus Gelnhausen kreierten wir ein neues, modernes Design, das mit ansprechenden und originellen Bildern und Texten noch stärker auf uns aufmerksam machen soll.

Das ist die neue Bannerserie mit ihren knackigen Sprüchen. Und was hat sich online getan?

Der neue Look zieht sich natürlich auch über unsere neu gestaltete Internetseite. Im Zuge dessen haben wir die Benutzerfreundlichkeit noch einmal gesteigert, in dem die Seiten auch strukturell angepasst wurden. So verstehen wir das neue Corporate Design von HOTZ aus Bad König: Ein passendes neues Gesamtbild für ein modernes Unternehmen.

Zur Person:

Stefan Hotz (32) ist gelernter Wirtschaftsfachwirt. In das von seinen Eltern Ursula und Rainer Hotz gegründete Unternehmen ist er am 1. September 2010 eingetreten. Von 2013 an, im Zuge der Umwandlung in eine GmbH, sind Stefan und Rainer Hotz gleichberechtigte geschäftsführende Gesellschafter.